Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen
Stand: Oktober 2016

Die nachstehenden AGB gelten für sämtliche über den hasdenteufel-shop angebahnten und/ oder begründeten Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Fa. hasdenteufel crafts design ltd., vertreten d.d. GF Jochen Hasdenteufel,  Zollnerstr. 3, D-85435 Erding.

1. Vertragsschluss

1.1.
Wird ein Artikel in unserem Shop durch die Button-Funktion „in den Warenkorb“ gelegt und über die Funktion „zur Kasse gehen“ per PayPal Zahlung oder durch Vorkasse  zahlungspflichtig bestellt,  erhält der Kunde eine Bestätigung-Email, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist. 
Der Vertrag kommt jedoch erst zustande, wenn er durch den Kunden entweder per E-Mail, telefonisch oder durch Annahme der Ware innerhalb der Lieferzeit von 3-5 Werktagen bestätigt wird.

2. Preise/ Lieferkonditionen

2.1.
Die angegebenen Preise für die Waren und Leistungen enthalten die in Deutschland geltende gesetzliche Umsatzsteuer.

2.2.
Wir liefern nach Deutschland und Österreich gegen Vorkasse per Überweisung oder PayPal. 
Soweit nichts anderes angegeben ist, erfolgt der Versand innerhalb 2 Werktagen nach Zahlungseingang als versichertes Wertpaket durch unseren Vertragspartner DHL/Deutsche Post AG.

2.3.
Die Versandkosten betragen pro Lieferung Euro 4,90  innerhalb Deutschlands und Euro 16,00  pro Lieferung nach Österreich bei einem maximalen Gewicht der Lieferung von 31,5 kg.

2.4.
Die Lieferung der Artikel erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege an die vom Kunden hinterlegt Bestell- bzw. Lieferadresse. Der Kunde versichert, seine vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Bei nicht korrekt hinterlegter Lieferadresse hat der Kunde etwaige erneut anfallende Versandkosten aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu tragen.


2.5.
Teillieferungen sind zulässig soweit sie dem Käufer zumutbar sind.

3. Gewährleistung
Die Gewährleistung für Sach- und Rechtsmängel richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. 
Die Gewährleistungsfrist beträgt demnach im Regelfall zwei Jahre, abweichend bei gebrauchten Artikeln wird jedoch eine Frist von einem Jahr bestimmt.

4.Eigentumsvorbehalt
Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentumsrecht bis zur vollständigen Bezahlung und bei Unternehmern bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor.

5. Haftung

5.1.
Die Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für Fahrlässigkeit wird nur gehaftet, soweit so genannte Kardinalpflichten verletzt worden sind. Kardinalpflichten sind  vertragswesentliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

5.2.
Bei einfacher Fahrlässigkeit beschränkt sich die Haftung nur auf vorhersehbare Schäden, die typischerweise in vergleichbaren Fällen eintreten.

5.3.
Die Haftungsbeschränkungen und –ausschlüsse in den Ziffern 1 und 2 finden keine Anwendung auf Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz und auf Ansprüche wegen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

6. Mitteilung von Transportschäden

6.1.
Warenlieferungen sind vom Kunden zu überprüfen. Im Fall äußerlich erkennbarer Transportschäden verpflichtet sich der Kunde, diese auf dem jeweiligen Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller zu quittieren lassen. Die Verpackung und das Paketfüllmaterial ist aufzubewahren.

6.2.
Ist der Verlust oder die Beschädigung äußerlich nicht erkennbar, hat der Kunde dies innerhalb von 5 Tagen nach Ablieferung der Vertragspartnerin anzuzeigen, um zu gewähren, dass etwaige Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmen rechtzeitig geltend gemacht werden.

6.3. 
Unfrei zurückgesendete Artikel werden von uns nicht angenommen.

7. Schlussbestimmungen 

7.1.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (UN- Kaufrecht) findet keine Anwendung.

7.2.
Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von hasdenteufel crafts & design ltd. Dasselbe gilt, wenn der Kunde Unternehmer ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt Im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht: Käufer trägt die regelmäßigen Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht den Kaufpreis bezahlt oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

Rücknahmebedingungen:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: hasdenteufel crafts & design ltd. GF: Jochen Hasdenteufel, Zollnerstr. 3, D-85435 Erding, Fax: 49 (0)8122-996 36 82, e-mail: contact@hasdenteufel-crafts-design.com

Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.3 Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.